Vortrag · Diverses

Meine Mama war Widerstandskämpferin


Uni Wien Campus - Altes AKH

1090 Wien, Spitalgasse 2

Di., 24.03.2020

18:30 - 20:30
  • Eintritt frei
  • Fachbereichsbibliothek Zeitgeschichte

Netzwerke des Widerstands und dessen Bedeutung für die nächste Generation

Junge Frauen im Widerstand werden nach der Niederschlagung des Nationalsozialismus zu Müttern, die eine neue Generation prägen: Welchen Beitrag zur Demokratisierung haben sie geleistet? Der organisierte Widerstand gegen den Nationalsozialismus wird zumeist männlich gedacht – doch auch Frauen betätigten sich: Wer waren diese Frauen? Wie waren sie organisiert? Eindrucksvoll legen die Autor*innen anhand von Schicksalen dar, in welche Netzwerke diese Frauen eingebunden waren und wie ihr Widerstand aussah.

Veranstalter: Institut für Zeitgeschichte