Theater

Mein Ungeheuer


„Mein Ungeheuer“ – hier nehmen wir Teil am Lebensalbtraum einer Frau, die sich mit dem Mut der Verzweiflung durch das 20. Jahrhundert gekämpft hat, einen gewalttätigen und trunksüchtigen Mann zur Seite, der ihr die Ehe zur Hölle gemacht hat. Sein Feuertod hat das Ehepaar nur vorübergehend geschieden, denn Zach verfolgt Rosa weiter wie in einem Albtraum. Schließlich wird die gemeinsame Vergangenheit in einer urgewaltigen „Wortschlacht“ aufgerollt und neu erzählt, bis am Ende dann doch so etwas wie eine Annäherung, ein Verzeihen, eine Erlösung stattfinden kann.

Die Schauspieler der Sendersbühne Grinzens agieren auf schwarzer Bühne. Nichts soll vom Text ablenken, das Publikum ist in unmittelbarer Nähe der Bühne schonungslos den seelischen Abgründen der beiden Protagonisten ausgeliefert.

Rosa: Katharina Trojer

Zach: Sieghard Larl

Musik: Urklang (Maria Zeisler und Gottfried Jaufenthaler)

Regie: Helmut Leitner

Technik: Christian Stern und Horst Dörflinger

Maske: Elisabeth Leitner und Marianne Kremser


Vergangene Termine