Kunstausstellung

Meeting Points 7


≫What, how and for whom?≪ sind die drei entscheidenden Fragen bei jeder Markteinführung eines neuen Produkts. Vor diesem Hintergrund konzipiert das gleichnamige Kuratorinnenkollektiv aus Zagreb seine Kunstausstellungen, schafft gesellschaftspolitische Zusammenhänge und reflektiert die Position des Künstlers in der modernen Arbeitswelt.

Zehntausend Täuschungen und hunderttausend Tricks, ein Zitat aus dem Buch Die Verdammten dieser Erde von Frantz Fanon, ist Titel wie Programm einer Ausstellung um Revolution, Mittelstand und Kolonialisierung und ihre komplexen Zusammenhänge.
Durch die Herstellung lokaler Bezüge verändert sich mit jeder Etappe dieses weltweit operierenden Ausstellungsprojekts auch das Spektrum seines inhaltlichen Anspruchs. In Wien liegt der Fokus auf der heutigen Situation in den ehemaligen Kronländern der k. u. k. Monarchie. Seit ihrer Gründung erfahren Meeting Points große internationale Aufmerksamkeit und machen nach Zagreb, Antwerpen, Kairo, Hongkong, Beirut und Moskau mit dieser Ausgabe erstmals Station in Österreich.

Eröffnung:
Freitag, 9. Mai, 18 Uhr




  1. Mai bis 15. Juni, Mittwoch und Donnerstag 11 bis 21 Uhr, Freitag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr, an Feiertagen geöffnet


Vergangene Termine