Elektronik

Meditation MultiMedia


Der Tiroler MultiMedia Performer Harry Triendl präsentiert dem Zuhörer ein musikalisch improvisiertes Flächenmuster, welches ihn in eine Art Audiokokon wickelt. Triendl, der seine Suche nach Tönen für seine musikalischen Visionen, noch nicht abgeschlossen hat, führt musikalisch durch Zeit und Raum. Der Sound trägt den Besucher durch den Abend und lässt ihn in andere Welten entschwinden – mal findet man sich im Wald, dann schwebt man durch das Weltall, bis man neben einem Bach wieder zur Erde kommt. Ihn stützt dabei ein virtueller Poet „Paul Fülöp“, der durch Projektion als kongenialer Mitspieler agiert. Ein großartiger Abend ist garantiert.

Der Eintritt ist frei.


Vergangene Termine