Jazz · Neue Klassik

Max Nagl & Koehne Quartet plus Patrice Heral


Mit dem Koehne Quartett verbindet mich eine sehr lange Freundschaft, eigentlich seit den Tagen der „Melange a trois“ CD, die ich mit Joanna Lewis, Josef Novotny und Patrice Heral zusammen vor 20 Jahren aufgenommen habe. Es ist einzigartiges Streichquartett, daß sowohl notiertes als auch improvisierendes Tonmaterial sehr sehr gut umzusetzen weiß, was sowohl Dave Liebman, Wayne Horwitz als auch James Blood Ulmer u.a. jederzeit bestätigen können. Meine erstes Streichquartett (plus Saxophon) hieß „La Ricotta“ und wurde im alten Porgy & Bess uraufgeführt. Es folgten im Lauf der Zeit weitere Quartett Stücke, mit oder ohne Saxophonbeteiligung meinerseits, Stücke für 2 Violinen plus Sopransaxophon, Duos mit Cello, die über die Jahre im Radiokulturhaus, im MUSA, in Hochneukirchen, in Woodend/Australia und bei Hauskonzerten uraufgeführt wurden. Bei diesem Konzert im Porgy&Bess und anschließend in Ohlsdorf werden wir einige dieser Stücke aufführen, plus neues Material und Patrice Heral wird dem ganzen Programm seine spezielle Note verleihen. (Max Nagl)

Max Nagl: saxophone

Koehne Quartett
Joanna Lewis: violin
Anne Harvey-Nagl: violin
Peter Sagaischek: viola
Melissa Coleman: cello

Patrice Heral: drums, percussion

http://www.maxnagl.at


Vergangene Termine