Neue Klassik · Klassik

Max Brand Ensemble


Dieses Konzert findet im Rahmen der „Tage der Neuen Musik“ statt.

Ein sehr selten gespieltes Werk Max Brands erklingt am 27. April 2019 im Rahmen der Max Brand Tage im Langenzersdorf Museum.

Das Max Brand Ensemble unter der Leitung von Richard Graf wird die „Tragödietta“ aus dem Jahr 1926 zur Aufführung bringen. Das an ein Marionettenspiel erinnerndes Ballett mit jazz-affinen Anklängen und Einflüssen von Igor Strawinsky ist eines der wenigen erhaltenen Originalwerke des 1980 verstorbenen Komponisten. Die „Musikblätter des Anbruch“ (Universal Edition) berichten im Jahr 1928: „Die Tragödietta des hochbegabten Max Brand ... entspricht allen Ansprüchen des modernen Theatertanzes.“

Weiters erklingen an diesem Abend Werke von Karlheinz Schrödl, Johannes Kretz, Leonhard Paul und Wilfried Satke sowie eine Soundpainting-Performance unter der Leitung von Samu Gryllus.


Vergangene Termine