Pop / Rock

Matze Rossi + Kinga Dula


Matze Rossi:
Herr Rossi auf der endlosen Suche nach dem Glück. Ein zur Akustikgitarre umgeschwenktes Kind der Generation Punk, zwischen 93 und 2006 brannte sein Herz auf 5 Alben mit Tagtraum (und tut es auch nach wie vor als Sänger bei Bad Drugs). Irgendwann der Bruch, der Job, das Bürgerliche, die Familie. Und Jahre später die Einsicht, dass das unstete Leben uns immer wieder einholt, wo immer wir uns auch vor ihm verstecken mögen. Auch deshalb stellt Matze weiter seine Fragen, auf einem Album, das sich damit beschäftigt, was es heisst ein "Erwachsener" zu sein, obwohl Punk uns doch gefordert hat "Young till i die" zu bleiben - und zwar mit maximaler Ehrlichkeit sich selbst und seiner Umgebung gegenüber in Bezug auf das Älterwerden. Dabei zieht er aber immer positive Schlüsse und verbreitet hier bei allen persönlichen Geschichten auch ein Stück weit Aufbruchsstimmung, obwohl Melancholie neben Hoffnung und etwas pathetischer Emotionalität nie zu kurz kommt. Das geht unter die Haut -trotz und mit gerne strapazierten Oh-oh-oh-Folkchören, da ist soviel Leidenschaft und der Glaube an das Gute in einem, das man gar nicht anders kann, als sich vom Sozialpädagogen, Yogalehrer und Labelbetreiber Matze und dem in seinem Songwriter-Akustik-Querdenker-Freiheits-Pop lodernden Feuer mitreissen zu lassen.

Und:
Kinga Dula


Vergangene Termine