Jazz

Matyas Bartha Trio


Die Wege des Jazz sind zuweilen unergründlich. Weder hört man ihn groß im Radio, noch ist allzu viel über ihn zu lesen. Und doch dringt er in kleinste Flecken vor. Etwa nach Szentendre, einer kleinen, ungarischen Provinzstadt, die durch ihr barockes Äußeres charmiert. Mit acht Jahren schon spielte der nun in Wien situierte Jazzpianist Matyas Bartha seine ersten Läufe. An der Grazer Jazzuniversität holte er sich die solide Ausbildung, in New York den letzten Schliff bei älteren Kollegen wie Rossano Sportiello und Michael Kanan.


Vergangene Termine