Klassik

Matthias Goerne, Bariton, Christoph Eschenbach, Klavier


ROBERT SCHUMANN • Frauenliebe und -leben op. 42

ROBERT SCHUMANN • Dichterliebe op. 48

ROBERT SCHUMANN • Zwölf Gedichte von Justinus Kerner op. 35.

Der deutsche Bariton Matthias Goerne zählt zu den vielseitigsten und weltweit gefragtesten Sängern seines Stimmfachs. Er ist regelmäßig zu Gast in den international renommierten Konzertsälen und Opernhäusern sowie bei den bedeutenden Festivals und hat mit nahezu allen namhaften Dirigenten und Orchestern in Europa, Amerika und Asien zusammengearbeitet.

Matthias Goerne singt an den großen Opernbühnen der Welt, darunter die Wiener Staatsoper, die Bayerische Staatsoper, die Semperoper Dresden, das Royal Opera House Covent Garden in London, die Opéra National de Paris, das Teatro Real in Madrid, das Opernhaus Zürich und die Metropolitan Opera in New York. Das Spektrum seiner sorgfältig ausgewählten Opernrollen reicht vom Pizarro (Fidelio), Wolfram (Tannhäuser), Amfortas (Parsifal), Kurwenal (Tristan) und Orest (Elektra) bis zu den Titelpartien in Béla Bartóks "Herzog Blaubarts Burg", Paul Hindemiths "Mathis der Maler" und Alban Bergs "Wozzeck" (zuletzt im März 2014 an der Metropolitan Opera).

In der Saison 2014/15 ist Matthias Goerne mehrfach zu Gast im Wiener Konzerthaus. Zu den weiteren Höhepunkten der Saison zählen eine Tournee mit den Wiener Philharmonikern (Daniel Harding), die Uraufführung eines neuen Werkes für Bariton von Marc-André Dalbavie mit dem Orchestre de Paris unter Paavo Järvi, Konzerte mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, London Symphony, Chicago Symphony, Dallas Symphony und dem Orchestra Sinfonica della Scala, zahlreiche Liederabende mit Piotr Anderszewski, Christoph Eschenbach und Leif Ove Andsnes sowie weltweite Aufführungen von Schuberts „Winterreise“ zu einer Filminstallation des südafrikanischen Künstlers William Kentridge mit dem Pianisten Markus Hinterhäuser (u.a. im Lincoln Center New York). Im Januar 2015 wird Matthias Goerne sein Rollendebut als Wotan („Rheingold“) geben, mit Hong Kong Philharmonic unter der Leitung von Jaap van Zweden. Im Sommer 2015 wird Matthias Goerne bei den Sommerfestivals in Salzburg, Luzern, Edinburgh, Tanglewood (Boston Symphony) und New York (Mostly Mozart) zu Gast sein.

Goernes erfolgreiche künstlerische Tätigkeit ist in zahlreichen Aufnahmen dokumentiert, die teils mehrfach preisgekrönt wurden (u.a. Grammy Award, ECHO Klassik, Preis der Deutschen Schallplattenkritik, ICMA Award 2014, Diapason d'Or Arte 2014). Für harmonia mundi hat er kürzlich eine Serie mit ausgewählten Liedern von Franz Schubert eingespielt (Goerne/Schubert-Edition – 11 CDs).

Matthias Goerne ist Ehrenmitglied der Royal Academy of Music in London. Von 2001 bis 2005 unterrichtete er als Honorarprofessor für Liedgestaltung an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Der gebürtige Weimarer studierte bei Hans-Joachim Beyer, Elisabeth Schwarzkopf und Dietrich Fischer-Dieskau.


Vergangene Termine