Kabarett

Matthias Franz Stein - Jenseits



Der Einzelunternehmer Gott ist pleite und kann seine SVA Beiträge nicht mehr zahlen. Luzifer, der sich in der Hölle als Moderator der Casting Show „Himmel oder Hölle“ einen Namen gemacht hat, soll als einziges zahlungskräftiges Familienmitglied zwangsvollstreckt werden.

Als zwei grüne SVA Monster in den toten Körpern eines Villacher Schlager Zwillingpaars den Leibhaftigen zur Zahlung auffordern, muss dieser jedoch gestehen, dass ihm schon lang die Kohle ausgegangen ist, er auf den Energieanbieter Verbund umsteigen musste und die Hölle der Raiffeisen gehört.

Während die frisch verstorbenen Kandidaten der Castingshow um einen Platz im Himmel um die Wette singen, schaffen es der Publikumsanheizer Günther van Jenseits und die Promileichen-Juroren Peter Alexander, Klaus Kinski und Falco den Teufel vor der drohenden Fussfessel zu retten.

Sie schlagen dem Finanzminister, der zufällig auch im Publikum sitzt, einen Deal vor. Er verstaatlicht die göttlichen Schulden und wird als Gegenleistung Vorstand der Raiffeisen Holding.