Diverses

Matt spricht mit Hans Menasse


In der Gesprächsreihe „Über die Relevanz von Erinnerung“ im Rahmen der Fernsehsendung von W24 und R 9 "Matt spricht mit" führt Gerald Matt Gespräche mit und über Jüdische Opfer des Nationalsozialismus. Zu seinen GesprächpartnerInnen zählen u.a. Hans Menasse, Danielle Spera, Lisa Scheiderbauer, Arik Brauer und Luzia Heilmann.

Am 29. November spricht Gerald Matt im Jüdischen Museum Wien mit Hans Menasse. Hans Menasse (geb. 5. März 1930 in Wien ) ist ein ehemaliger österreichischer Fußballspieler, der im Nationalteam zum Einsatz kam und mit der „Vienna“ 1955 den Meistertitel holte. Im Alter von acht Jahren kam Menasse 1938 im Rahmen einer britischen Rettungsaktion für jüdische Kinder mit einem Kindertransport nach England, wo er aufwuchs und im Nachwuchs von „Luton Town“ spielte. Nach Kriegsende kehrte er nach Österreich zurück. Seine Kinder Robert und Eva Menasse sind als SchriftstellerIn und Journalistin tätig.

Um Anmeldung wird gebeten: Tel.: +43 1 535 04 31-1510 oder E-Mail: [email protected]

Einlass 18:45 Uhr
Eintritt frei


Vergangene Termine