Pop / Rock

Matakustix


Matakustix wurde 2012 von Matthias Ortner als Soloprojekt gegründet. Der Name ergibt sich aus Matthias + Akustisch also Matakustix. Matthias der aus dem Rockbereich kommt und schon jahrelang mit seiner Band J.O.E.L durch Europa tourte, startete sein Soloprojekt mit getragener, ruhiger und englischsprachiger Musik. Schnell bemerkte Matthias, dass er Live Unterstützung benötigen könnte und fand diese in Christian Wrulich am Akkordeon. Gemeinsam fanden sie auch Spaß daran, alte Kärntner Lieder zu modifizieren und so wurde bei einer Probe ein Mittschnitt von Easy in die Berg gedreht und auf Youtube gestellt. Innerhalb von wenigen Wochen konnte das Video mehrere Tausend Aufrufe verbuchen und die Beiden beschlossen diesen Weg musikalisch weiter zu verfolgen. Schnell wurde mit Michael Kraxner der Dritte im Bunde an der Trompete gefunden.
Matthias Ortner, der Kopf der Truppe, bezeichnet den neuerfunden Stil als Alternative Volksmusik. Alternativ, weil die Musik andersartig klingt, jedoch volksnah weil sie sich mit Volksmusik beschäftigt. Matakustix liegt echt gespielte Musik am Herzen. Überraschend witzig aus voller Kehle mit Esprit, so locken die Boys mit einem klar rustikal zweistimmig intonierten Es gheat anfoch mehr gschmust im Dialekt und katapultieren das Publikum dann im poppig peppigen Wechsel zwischen Tradition und Englisch auf die sunny Sunseitn des Lebens.

Auf der Bühne arbeitet die Band auch gerne mit schrägen und andersartigen Instrumenten. So wird ein Gartenschlauch zur Trompete umfunktioniert und eine Schaufel mit einer Basssaite, zur Bass-Gitarre. Beatbox wird als Rhythmusinstrument herangezogen und fertig ist das etwas andere volkstümliche Orchester.


Vergangene Termine