Kabarett

Maschek - Ein Best of


Maschek drehen wie immer den vermeintlich wichtigen im Lande den Ton ab und reden drüber. Von Faymann bis Arnie, vom Papst bis zu Obama und vielleicht sogar Platter dem Günther?

maschek. machen einen Abend lang das, womit sie sich von der anarchistischen Medienguerilla der späten 90er Jahre in die österreichischen Fernsehschirme und globalen YouTube-Accounts hineingespielt haben: sie reden drüber, übers Fernsehen.
Bekannte Clips aus „Willkommen Österreich“ und “Dorfers Donnerstalk” werden ebenso wiederzusehen sein wie brandaktuelles oder auch bislang unveröffentlichtes Material.

Beim Open-Air-Kino im Zeughaus ist es Prinzip, Filme in Originalfassung zu zeigen. Wir verlassen uns nicht auf industrielle Synchronisation - nein, wir wollen bewußt hören, was Captain Renault und Humphrey Bogart sagen, wie beide wirklich klingen. Heuer machen wir aber wieder eine Ausnahme und leisten uns eine Synchronisation - von den Polit-Synchronmeistern Maschek, die das seit Dorfers Donnerstalk zwerchfellerschütternd betreiben - über Politiker & Promis im Fernsehen drüber-reden. MASCHEK sind damit zum Zentralgestirn intelligenter Unterhaltung geworden und eröffnen heuer unser Open-Air-Kino, synchronisieren Filme, ausnahmsweise nicht Politkasperln sondern wirkliche Leinwandhelden. Das Publikum wählt aus einem Dutzend von Filmen (Ben Hur, vom Winde verweht) aus, stellt Aufgaben wie “Der erste, der ins Bild kommt, wird einen Mord begehen” - und los gehts.
Ex-Papst Benedikt kommt trotzdem auf Staatsbesuch, weil: ganz großes Kino. Die von Maschek-synchronisierte Fassung ist eindeutig die bessere.


Vergangene Termine