Kunstausstellung · Fotografie Ausstellung

Maryam Jafri - Wege zur Knechtschaft neu geteert


Mit künstlerischem Formenwissen aktivieren die Arbeiten von Maryam Jafri soziale, ökonomische wie politische Dokumente.

Ob dabei Detroit Techno, die kommerzielle Verwertung des Fotos einer Skulptur Jafris durch die Agentur Getty Images, Archivfotografien, die den Übergang vom Kolonial- zum Nationalstaat dokumentieren, Haushaltsartikel, die aufgrund von Mängeln oder mangelnder Nachfrage vom Markt genommen wurden, oder Wellness- und BDSM-Praktiken im Fokus von Jafris Recherche stehen, ändert ihre Strategie der Aneignung und Analyse nicht: Maryam Jafri seziert die gesellschaftsstrukturierenden Komplexe mit einem dezidiert künstlerischen Blick für Gesten, Ästhetiken und Rahmungen. Damit produzieren ihre Skulpturen, Installationen, Videos und fotografischen Arbeiten unangenehme Ambiguitäten und unerwünschte Zusammenhänge.

Im Rahmen ihrer ersten institutionellen Einzelausstellung in Österreich und bislang umfassendsten Schau werden auch die eigens fürs TAXISPALAIS entstandene Installation Model 500 und das neue Video Mariam Jafri vs. Maryam Jafri (gemeinsam produziert mit der Contemporary Art Gallery, Vancouver) präsentiert.

Kuratiert von Nina Tabassomi


Vergangene Termine