Vortrag · Diverses

Martina Schöggl und Klaus Schwertner - Thalhofgespräche


„Das Recht des Stärkeren ist das stärkste Unrecht.“ (Marie von Ebner-Eschenbach)

Über Ebner-Eschenbachs ewig jungen Aphorismus diskutieren Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Gesellschaft, Politik und Kunst. Recht, Unrecht, Gerechtigkeit sowie tatsächliche und vorgebliche Stärke sind „heiße Eisen“ in unseren Tagen. Die „Frauenfrage“ und die „soziale Frage“, wie Ebner-Eschenbach das nannte, sind offenbar noch immer ungelöst. Anna Maria Krassnigg denkt mit ihren Gästen öffentlich nach und meint mit der Jahresautorin 2018: „Sagen was man denkt ist manchmal die größte Torheit und manchmal – die größte Kunst.“

In diesem Sinn werden die Eingeladenen sehr direkt befragt: „Was denken Sie?“

Die Dialogreihe ist eine Fortsetzung der beliebten Salongespräche am Thalhof.


Vergangene Termine