Klassik

Martin Stadtfeld Klavier - Solorezital mit Werken von J. S. Bach, W. A. Mozart und Frédéric Chopin


Martin Stadtfeld

Martin Stadtfeld – Klavier

Choralvorspiel über ein Bach’sches Thema von Martin Stadtfeld
Ricercar a 3 aus „Ein musikalisches Opfer“ BWV 1079 (Improvisation für König Friedrich II. im Mai 1747 in Potsdam) von Johann Sebastian Bach
Fantasie c-moll KV 475 von Wolfgang Amadeus Mozart aus dem „Londoner Skizzenbuch" des achtjährigen Wolfgang Amadeus Mozart
Chaconne aus der Partita Nr. 2 d-moll für Violine solo BWV 1004 von Johann Sebastian Bach in einer Bearbeitung von Martin Stadtfeld

Polonaise in As-Dur op. 53 von Frédéric Chopin

Martin Stadtfeld hat sich seit mehr als einem Jahrzehnt als einer der führenden Interpreten der Musik Johann Sebastian Bachs und der deutschen Romantik etabliert. Er ist ein gefragter Gast bei führenden Orchestern wie den Münchner Philharmonikern, der Academy of St Martin in the Fields, dem Leipziger Gewandhausorchester und der Staatskapelle Dresden. Mit seinen innovativen und ausdrucksstarken Rezitalprogrammen ist er regelmäßig an den großen deutschen Konzertbühnen zu erleben und gastiert in vielen international renommierten Konzerthäusern wie der Sumida Triphony Hall in Tokio, dem Wiener Konzerthaus und dem Wiener Musikverein, der Tonhalle Zürich und dem Concertgebouw Amsterdam. Auch bei großen Festivals wie den Salzburger Festspielen, dem Rheingau Musik Festival, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Lockenhaus Festival, der Schubertiade in Schwarzenberg und Hohenems und beim Menuhin Festival Gstaad ist er regelmäßig zu Gast. - Der mehrfache Echo Klassik-Preisträger besticht stets durch die Verbindung von Klarheit und Emotionalität. „Über 300 Jahre nach Bachs Geburt hat der heutige Hörer das Gefühl, zu Gast dabei zu sein, wenn ein Genie seine Sprache findet – eine Entdeckung.“ (TipBerlin)

Kartenpreis € 38,-


Vergangene Termine