Literatur · Theater

Martin Neid - Vom Wein und seinem Viertel



Fröhliches. Nachdenkliches. Melancholisches. Erheiterndes.

Martin Neid liest aus seinen Büchern, erzählt Geschichten vom Leben in einem Weinviertler Dorf und aus dem Tagebuch eines Anwalts vom Land.

All das gemildert durch Musik, die Martina Meisl aus dem Cello und Alexander Blach aus dem Klavier strömen lassen.