Theater

Martin Gruber & aktionstheater ensemble: Vier Stücke gegen die Einsamkeit


In einem mehrjährigen Prozess hat sich Martin Gruber mit seinem preisgekrönten aktionstheater ensemble mit der grassierenden Entsolidarisierung in unserer Gesellschaft und einer etwaigen Auswirkung auf den Einzelnen auseinandergesetzt.

Analog zum aktuellen Zeitgeschehen und anlässlich des bevorstehenden 30-Jahre-Jubiläums im Jahr 2019 fasst das aktionstheater ensemble nun vier erfolgreiche Stücke der letzten Jahre zu dem Theater-Projekt „Vier Stücke gegen die Einsamkeit“ zusammen. Musikalisch neu interpretiert und textlich neu bearbeitet werden die Uraufführungen „Immersion. Wir verschwinden“, „Ich glaube“, „Swing. Dance to the right“ und „Die wunderbare Zerstörung des Mannes“ als Doppelvorstellungen erneut zu sehen sein. Für die Abende gilt:


Vergangene Termine