Tanz · Theater

Marlene Monteiro Freitas - Mal - Embriaguez Divina


Nach dem überwältigenden Euripides-Ereignis Bacantes – Prelúdio para uma Purga kommt die Choreografin Marlene Monteiro Freitas mit ihrer lang erwarteten, neuen Produktion nach Wien zurück. Mal – Embriaguez Divina wühlt im Feld des Bösen.

Wobei „das Böse“ das portugiesische „mal“ eng übersetzt. Es geht auch um das Übel, das Schlechte, das Leiden. Es geht um die Entpersonalisierung des Negativen. Eigenschaften, die einst dem Teufel zugeschrieben wurden, benennen heute Vorfälle, Zusammenhänge oder Ideologien. Diese Auflösung des einen bösen Teufels in viele „Bösheiten“ greift Freitas mit einer Zerstreuung des Fokus auf der Bühne auf. Was ist Vordergrund, was Hintergrund? Noch Körper oder schon Klang? Mit Schauspielerinnen der Münchner Kammerspiele und ihr lang vertrauten Tänzerinnen begibt sich Freitas in diesen Göttlichen Rausch. Die Verbindung von Detailgenauigkeit und Opulenz macht ihre Arbeiten zu flirrenden Hochdruck-Abenteuern. Sich überschlagende Bilder, karnevaleske Zuspitzungen, groteske Grimassen – allerreichhaltigste Bühnenkunst ist das!

Choreografie Marlene Monteiro Freitas
Mit
Andreas Merk, Betty Tchomanga, Hsin-Yi Hsiang, Jelena Kuljic, Majd Feddah, Mariana Tembe, Miguel Filipe, Samouil Stoyanov, Walter Hess


Vergangene Termine