Tanz

Marlene Monteiro Freitas - Guintche


Eine Stunde pure Energie, höchste Intensität und ekstatische Körperlichkeit. In dem Furor ihrer Bewegungen geht Marlene Monteiro Freitas an die Grenzen des Möglichen. Die Dringlichkeit, mit der sie ihr Solo darbietet, ist bis in den letzten Winkel des Raumes spürbar.
Während eines Konzertbesuchs machte sie von einem Sänger eine Skizze. Sie gab dieser gezeichneten Figur den Namen Guintche: ≫Sie wurde größer und größer, wurde immer eigenständiger. Sie rebellierte und verlangte ihre Autonomie. Um ihr diese zu geben, musste ich sie auf die Bühne bringen.

Die von den Kapverden stammende Choreografin und Tänzerin hat unter anderen mit Boris Charmatz und Emmanuelle Huynh gearbeitet. Durch (M)IMOSA, eine gemeinsame Choreografie mit Trajal Harrell, François Chaignaud und Cecilia Bengolea, wurde sie einem größeren Publikum bekannt. Mit Guintche zeigt Marlene Monteiro Freitas ihre dritte eigene Arbeit.
Guintche ist eine alle Facetten umfassende Choreografie – von großer Schönheit bis zu verstörender Monstrosität –, die uns mit entscheidenden Frage konfrontiert: ≫Wie kann ich jemand anderer werden und trotzdem ich selber bleiben?≪

Choreografie Marlene Monteiro Freitas
Licht Yannick Fouassier
Musik Cookie
Kostüme Marlene Monteiro Freitas, Catarina Varatojo

Mit Marlene Monteiro Freitas


Vergangene Termine