Literatur

Marlen Schachinger: Martiniloben/ Gabriele Vasak: Den Dritten das Brot


"Martiniloben": Mona will dem Gegeneinander in der Stadt entfliehen und zieht in ein Dorf an der Landesgrenze, wo sie sich ein sozialeres Miteinander erhofft. Doch der Schein trügt stets. Fortan pendelt sie zwischen beiden Lebenswelten. "Den Dritten das Brot": Ende des 17. Jahrhunderts besiedelten die sogenannten Donauschwaben die pannonische Tiefebene. Noch vor Ende des Zweiten Weltkriegs wurden jedoch fast alle deutschstämmigen Bürger im Kollektiv zu Kriegsverbrechern erklärt, enteignet und verfolgt.


Vergangene Termine