Klassik

Markus Schirmer, Klavier & A Far Cry


Wenn sich Markus Schirmer, der „Rattenfänger auf dem Klavier“ und „A Far Cry“, eines der spannendsten jungen Kammerorchester der USA, erneut zusammentun und Mozart spielen, bedeutet das radikal ungewöhnliche und höchst spannende Interpretationen.

Die beiden Klavierkonzerte KV 413 und 414 sprechen eine berührend intime Sprache, in ihnen fand Mozarts Bedürfnis nach Freiheit seinen unmittelbarsten Ausdruck: Der Pianist tritt souverän, als empfindendes Individuum, dem Kollektiv des Orchesters gegenüber, aus dem sich immer wieder kleine Gruppen lösen, um mit ihm in einen Dialog zu treten.

Im Bostoner Kammerorchester „A Far Cry“ verstehen sich alle Mitglieder als Kammermusiker – natürlich ohne Dirigent. Strahlende Musik, in ihrer Schlichtheit immer aufs Neue faszinierend, interpretiert von einer aufregenden neuen Musiker-Generation im Bereich klassischer Musik.

Programm:

W. A. Mozart
Adagio und Fuge in c-moll, KV 546
Klavierkonzert in F-Dur, KV 413
Klavierkonzert in A-Dur, KV 414


Vergangene Termine