Literatur · Klassik

Markus Schirmer, Klavier, Jevgenijs Cepoveckis, Violine, Aglaia Szyszkowitz, Rezitation


Programm
Heiteres zum Frühlingsbeginn
Ludwig van Beethoven
Sonate für Klavier und Violine F-Dur, op. 24, „Frühlingssonate“
Felix Mendelssohn Bartholdy / Fritz Kreisler
Lied ohne Worte, op. 62/1 (May Breeze)
Lili Boulanger
D’un matin de printemps
Joseph Marx
Frühlings-Sonate für Violine und Klavier D-Dur
Texte von Franzobel

Begleitet werden die beiden Kammermusiker von der in Deutschland lebenden österreichischen Schauspielerin Aglaia Szyszkowitz. In Graz geboren, hatte sie nach dem Abitur am Grazer Akademischen Gymnasium ein Medizinstudium begonnen. Das führte sich nicht zu Ende, sondern wandte sich letztendlich doch dem Schauspielberuf zu. Nach ihrer Ausbildung am Wiener Volkstheater an der dortigen Schauspielschule verkörperte sie ihre ersten Bühnenrollen an deutschen Theatern. Ab 1995 startete ihre TV- und Filmkarriere. Sie drehte nicht nur in Deutschland. In ihrer Geburtsstadt Graz stand sie als Staatsanwältin Sabine Fink 2004 vor der Kamera für die TV-Produktion „Der Todestunnel – Nur die Wahrheit zählt“. Internationales Parkett betrat die Schauspielerin an der Seite von John Malkovich 2005 für die Leinwand-Produktion „Klimt“. Im Jahr 2013 war Aglaia Szyszkowitz in einer Episode der Kriminalfilmreihe „Mord in bester Gesellschaft“ zu sehen.


Vergangene Termine