Kabarett

Markus Koschuh - Jahrmarkt der Heiterkeiten


Markus Koschuhs kabarettistischer Jahresrückblick.

Wem das Jahr 2019 nicht Spanisch vorkommt, dem ist nicht mehr zu helfen: Die Partei der Videoüberwachung wird eben durch eine Videoüberwachung zerlegt, plötzlich sind Experten in der Regierung und man fragt sich, wie das denn bisher war. Immerhin heißt die Übergangskanzlerin der Alkoholiker-Nation Nummer 1 „Bierlein“.

Da ist selbst dem kettenrauchenden Bundespräsidenten das absolute Rauchverbot relativ wurscht. In Tirol wird derweil blockabgefertigt bis auch der letzte Block von LKWs überrollt wird während in manchen Pitz- und Ötztälern neuer Verkehr herbeiexplodiert werden soll. Piste du deppert. Tirol, Land am Gesprenge. Währenddessen ergrünt die Tiroler Landeshauptstadt im Jahr 2 Georgs in erfrischendem Betongrau: die Aufstiegshilfe Patscherkofelbahn kann getrost als Einstiegshilfe ins Kuriositätenkabinett gesehen werden -
-- und der ausgerufene hauptstädtische „Klimanotstand“ gilt wohl eher dem politischen Klima als dem eigentlichen. Wie gut, dass es auf der Weltbühne Witzfiguren gibt, die von denen vor der eigenen Haustüre ablenken ...

Jahrmarkt der Heiterkeiten 2019 - Der Jahresrückblick mit regionalem Akzent und lokaler Note samt Fixrubriken wie der „Schnapsidee des Jahres“, der „Charade des Todes“, dem Kasperltheater und und und … Fest steht: Dieses Jahr ist allerhöchstens gruppentherapeutisch zu ertragen und abzuhaken – am allerbesten in lachhafter Gruppentherapie beim „Jahrmarkt der Heiterkeiten 2019“.


Vergangene Termine