Fotografie Ausstellung

Markus Kehrer - Verschmelzungen


Viele Objekte und Motive wurden sicher schon tausende Male abgebildet. Doch hier findet sich eine andere Darstellung wieder. Es findet ein Loslösen statt. Ein Loslösen des Bildes von herkömmlichen, vielleicht einengenden Rahmen.

Weltweite Orte, bekannte und weniger bekannte, werden in der Ausstellung gezeigt. Die Darstellung unterscheidet sich jedoch in ihrer Form von herkömmlichen, vertraut wirkenden Ansichten.

Fotografie muss nicht zwangsläufig immer im selben Erscheinungsbild auftauchen. Fotos können sich auch als Malerei tarnen. Es scheint die Möglichkeit zu bestehen in andere Dimensionen einzutauchen. Bisher angenommene Grenzen scheinen bedeutungslos.

Durch das Eintauchen in einen Ort, in seine Dynamik, verschwimmt alles. Bereiche gehen ineinander über, es gibt keine Abgrenzungen mehr. Alles wird eins. Muster lösen sich auf, Bewegung kommt. Durch die Bewegung soll es möglich gemacht werden Dinge zu erleben. Dinge, die sich vielleicht auf den ersten Blick so nicht zeigen. Es erschließen sich neue Seiten. Seiten die so zuvor vielleicht noch nicht wahrgenommen wurden. Szenen und Orte werden in einen anderen Blickwinkel übergeführt. Grenzen scheinen zu verschwimmen, Malerei und Fotografie verschwimmen.

Markus Kehrer, Absolvent der Akademie für angewandte Photographie, lebt und arbeitet in Graz

www.make-made-photography.com


Vergangene Termine