Kabarett

Markus Hauptmann - Highlights aus der Schule


Ein Abend für all jene, die immer schon wissen wollten, wie die Lehrer ihrer Jugend bzw. die ihrer Kinder so ticken, und auch für all die Kollegen da draußen, die verzweifelt nach einer Antwort auf die Frage „Wieso bin ich, wie ich bin?“ dürsten.

Markus Hauptmann ist einerseits Lehrer mit ganzer Seele, aber andererseits auch Vater. Der große Vorteil für das Publikum: Hauptmann vereinigt damit zwei Personen in sich, die sich von Natur aus, sagen wir‘s diplomatisch, nicht wirklich grün sind. Diese zutiefst gespaltene Persönlichkeit hat für das Publikum natürlich einen riesigen Vorteil - jede Menge Spaß!

Der Lehrer macht sich über die Eltern lustig, der Papa über die Lehrer. Also eigentlich eh vice versa über sich selbst.

Seine bisherigen Erfolgsprogramme „CSI Klassenzimmer“, „Teach me if you can“, „Ich weiß, was du letztes Schuljahr getan hast“„#Kidz“ und „Ein echter Lehrer geht nicht unter“ sind der beste Beweis, dass Markus Hauptmann immer für kurzweilige Abende steht.

Nachdem Hauptmann kein Verständnis dafür hat, dass sich die Lachmuskeln während seines Programms entspannen können (immerhin schuftet er ja auch auf der Bühne), fordert er mit einem „best of“ quer durch alle seine bisherigen Programme das Durch(Lach)haltevermögen seines Publikums heraus.

Die Wiener Zeitung schrieb einmal vor nicht allzu langer Zeit: „Hauptmann erntet lauten Applaus, wenn er auf der Kabarettbühne steht, vor allem weil sein bissiger Witz so pointiert ist und genau ins Schwarze trifft. Er ist ein Hüne von fast zwei Metern, mit einer Glatze wie Kojak, einem Blick wie Klaus Kinski, einem Humor, der zwischen den Polen „English for Insiders“ von Otto Waalkes und „Muttertag“ pendelt – und überhaupt die personifizierte Coolness zum Quadrat.“

In jedem Fall gilt: Beste Unterhaltung garantiert!


Vergangene Termine