Fotografie Ausstellung

Markus Guschelbauer


sono - die fotografische Werksgalerie zeigt

MARKUS GUSCHELBAUER “wird gewesen sein“

Projektarbeit in der offenen Werksgalerie, 9. bis 11. April, 9 bis 17 Uhr
Vernissage: 15. April, 19 Uhr, zur Ausstellung spricht Kunsthistorikerin Dr. Margit Zuckriegl

Im Salzburg entstand im Sommer 2015 ein Diskussionsraum über aktuelle Trends in der Fotografie. Die neue Werksgalerie sono fördert die zeitgenössische Fotografie durch Ausstellungen, begleitende nichtkommerzielle Themenabende, Veranstaltungen und Workshops. KunstfotografInnen bekommen dort die Möglichkeit, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Für die dritte Einzelausstellung entsteht in einer 3-tägigen Projektarbeit eine 16-teilige Fotoarbeit und eine Videoinstallation von Markus Guschelbauer. Der Wiener Fotokünstler lässt den Betrachter hinter die Kulissen blicken. Ausgangspunkt seines Projektes „wird gewesen sein“ ist das Fotostudio und seine Funktionen. Es ist für die Dauer des Projektes sowohl Ort der Ausführung, als auch der Präsentation seiner Arbeit. Guschelbauer kreiert eine Performance, und lädt den Besucher vom 9. bis 11. April ein, deren Vorbereitung und Durchführung zu beobachten und ihn zu seiner künstlerischen Praxis zu befragen. Fotografie, vor allem die Studiofotografie wird analysiert und reflektiert, und durch die dargestellten und sich gleichzeitig selbst darstellenden Medien, in eine künstlerische Form übersetzt. In einer exakt geplanten Sequenz entstehen nach der Reihe unterschiedliche Bilder, die sich durch einen 360 Grad Aufbau im Setting und den Ausschnitten ständig verändern.

Markus Guschelbauers neueste Arbeit beschäftigt sich mit dem Entstehen von Bildern. Die Auseinandersetzung mit dem Verhältnis von Fotografie und Objekt, von Raum, Fläche und Form bildet einen Schwerpunkt dieses künstlerischen Projektes.
Zum Abschluss der Ausstellung lädt die Werksgalerie zu einer außergewöhnlichen Finissage. Durch einen Dialog zwischen Kunstwerk, Musikern von COACTIVARTS und den Besuchern wird die Ausstellung zum interaktiven Kunsterlebnis.
Laufzeit Ausstellung
16. bis 23. April, 15:00 bis 19:00
Finissage in Kooperation mit COACTIVARTS
23. April, 19:00

Zur Ausstellung erscheint die sono EDITION Nr. 4


Vergangene Termine

  • Sa., 09.04.2016 - Sa., 23.04.2016

    Projektarbeit in der offenen Werksgalerie, 9. bis 11. April, 9 bis 17 Uhr
    Vernissage: 15. April, 19 Uhr, zur Ausstellung spricht Kunsthistorikerin Dr. Margit Zuckriegl
    Laufzeit Ausstellung
    16. bis 23. April, 15:00 bis 19:00
    Finissage in Kooperation mit COACTIVARTS
    23. April, 19:00

    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.
    • sono fotografische Werksgalerie, Franz-Ofner-Str.20