Pop / Rock

Mark Lanegan


Dunkle Balladen, herzzerfleischender Country-Blues geprägt von der einzigartigen düsteren Stimme der großen Underground-Legende!

Der mürrische Mann mit der einzigartigen Stimme ist eine echte Underground-Legende: Zu Grunge-Zeiten sang er bei den Screaming Trees, später bei Queens Of The Stone Age. Zuletzt waren es vor allem seine eigenwilligen Duo-Alben, u.a. mit Isobel Campbell, die beeindruckten. 2013 veröffentlicht Mark Lanegan gleich zwei Platten. Düster, herzzerfleischend, groß!

Neben den jeweils aktuellen Band-Konstellationen, die meist der härteren Gangart verpflichtet sind, sind es seit Beginn der 90er stets gerade auch die Singer/Songwriter-Alben, die Mark Lanegans Schaffen dominieren. Sei es als Solo-Künstler mit Werken wie "The Winding Sheet" (1990, unterstützt u.a. von Kurt Cobain), "Whiskey For The Holy Ghost" (1994, u.a. mit J Mascis von Dinosaur Jr.) oder "Blues Funeral" aus dem Vorjahr, sei es mit Duo-Alben u.a. begleitet von Greg Dulli (Afghan Whigs) oder Isobel Campbell (Belle & Sebastian).

Kaum ein Jahr vergeht, in dem der ruhelose, mittlerweile 49-Jährige nicht mit mindestens einem Tonträger in Erscheinung tritt. Heuer sind es deren gleich zwei. Mit "Imitations" erfüllt sich der gebürtige Amerikaner den lang gehegten Wunsch, ein Cover-Album mit prägenden Songs seiner Kindheit aufzunehmen. Bereits im Mai erschien das Album "Black Pudding" mit dem von ihm hochverehrten britischen Multi-Instrumentalisten Duke Garwood, der Mark Lanegan auch live beim Posthof-Konzert begleiten wird. <
Im Mittelpunkt des Abend stehen die Songs dieser beiden Alben: Dunkle Balladen, herzzerfleischender Country-Blues geprägt vom düsteren, zwischen Falsett, Flüsterton und Reibeisen changierenden Organ Mark Lanegans. Dazu gibt es natürlich auch Liebgewonnenes aus dem reichhaltigen Backkatalog des "Godfathers of Grunge".


Termine

Es sind uns leider keine aktuellen Termine bekannt.