Literatur

Marjana Gaponenko Das letzte Rennen


Kaspar Niéc, ein verwöhnter junger Mann aus der Wiener Gesellschaft, studiert ziellos vor sich hin und scheint von den Menschen – insbesondere den Frauen um ihn – weniger zu verstehen als von den Ponys, die sein wohlhabender Vater sammelt.
Komisch, grotesk, hellsichtig und voll schwarzem Humor und Melancholie erzählt Marjana Gaponenko in ihrem neuen Roman vom bösen Erwachen eines modernen Taugenichts.

Marjana Gaponenko, geb. 1981 in Odessa/Ukraine, wo sie Germanistik studierte. Sie schreibt seit ihrem sechzehnten Lebensjahr auf Deutsch. 2010 erschien bei Residenz ihr Debütroman Annuschka Blume. Für den Roman Wer ist Martha? (Suhrkamp, 2012) wurde sie mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis und dem österreichischen Literaturpreis Alpha ausgezeichnet. Sie lebt in Mainz und Wien.


Vergangene Termine