Theater

Marius von Mayenburg - Perplex


Mit den Studierenden des 4. Jahrgangs Schauspiel:
Stella Goritzki, Viola Müller, Paul-Louis Schopf und Christopher Schulzer
Peter Wittenberg, Regie

Die Studierenden des 4. Jahrgangs des Schauspiel-Instituts der Anton Bruckner Privatuniversität präsentieren von 11.-13. Februar 2016 in der Studiobühne das 2010 uraufgeführte Stück „Perplex“ von Marius von Mayenburg in einer Inszenierung von Peter Wittenberg. Eine rasante Farce, ein modernes Stück über Schein und Sein im Theater, über das Spiel mit Identitäten, und die Brüchigkeit der Wirklichkeit. Wer sind wir? Wissen wir das eigentlich? Wer bestimmt, welche Rolle? Braucht das Theater überhaupt die Realität zur Beglaubigung der Handlung?

Zum Stück

Eva und Robert kommen aus dem Urlaub nach Hause. In ihrer Abwesenheit haben sich ihre Freunde Judith und Sebastian um die Wohnung gekümmert. Doch plötzlich scheinen Judith und Sebastian die Bewohner der Wohnung zu sein und Eva und Robert sind nur Gäste. Um ihre Mit- und Gegenspieler zu schwächen, verändern alle vier Spieler ständig den Handlungsstrang. Es entstehen neue Konstellationen mit veränderten Machtverhältnissen - nicht nur für die Spieler überraschend, sondern auch für die Zuschauer.

Ing. Rafael Hintersteiner, BArch.
Irene Pechböck, MA


Vergangene Termine