Klassik

Marino Formenti & Jorge Sánchez-Chiong


Urmaterial Robert Schumanns – Studien, Experimente, Fragmente, harmonische, rhythmische und kompositionstechnische Versuche – wird zum Ausgangspunkt für kreative Interpretation mit neu dazu Komponiertem, in teilweise unkonventionellem Klavierklang und in viel Elektronik gehüllt.

Da Musik kein starres Objekt ist, sondern bewegte Luft, wollen Marino Formenti am Klavier und Jorge Sánchez-Chiong an Turntables/Electronics im Klangraum Krems Minoritenkirche die Grenze zwischen Interpretation und Komposition, die Zweiteilung von Repertoirepflege und Schöpfertum, letztlich die Grenze zwischen Leben und Musik auflösen. Urmaterial Robert Schumanns – Studien, Experimente, Fragmente, harmonische, rhythmische und kompositionstechnische Versuche – wird zum Ausgangspunkt für kreative Interpretation mit neu dazu Komponiertem, in teilweise unkonventionellem Klavierklang und in viel Elektronik gehüllt.

Einführung von Rainer Lepuschitz

Marino Formenti & Jorge Sánchez-Chiong
Komposition, Improvisation, Interpretation, basierend auf Stücken und Fragmenten aus dem Brautbuch, Studien- und Skizzenbüchern von Robert Schumann


Vergangene Termine