Neue Klassik

Marino Formenti - ['misa]


Mit Projekten wie «Nowhere» und zuletzt der Performance «45 Minutes» gelingt es Marino Formenti immer wieder, das Konzert als Ritual neu erlebbar zu machen.

Für den Zyklus «Nouvelles Aventures» konzipiert er ['misa], ein Programm mit zeitgenössischer Musik, dem die Dramaturgie des katholischen Messritus zugrunde liegt. Liegend oder sitzend und ohne Pausen kann man, so Formenti, «sich in das Hören verlieren und wieder finden».

Interpreten:

Gregor Schulenburg, Flöte
Rohan de Saram, Violoncello
Björn Wilker, Schlagwerk
Marino Formenti, Klavier, Konzept

Programm:

Salvatore Sciarrino
Appendice alla perfezione per 14 campanelle (1986)
Galina Ustwolskaja
Präludium VI (Zwölf Präludien) (1953)
Iannis Xenakis
Rebonds b (1987-1988)
Improvisation über karnatische Musik
Giacinto Scelsi
Il allait seul (Voyages) (1974)
Klaus Lang
die kleinen brüder (2005)
Karlheinz Stockhausen
Klavierstück X (1954-1955/1961)
Improvisation über karnatische Musik
Morton Feldman
Why Patterns? (1978)
John Cage
Variations I (1958)
Salvatore Sciarrino
Appendice alla perfezione per 14 campanelle (1986)


Vergangene Termine