Klassik

Mariinsky Orchester


Der Sieger, Sergey Dogadin, des legendären Tschaikowski-Wettbewerbs stellt sich in Grafenegg vor. Es wird Tschaikowskis Violinkonzert interpretiert, mit dem der Komponist sich von Selbstzweifeln kuriert hat – getragen durch die beschwingte Stimmung seines Aufenthalts in Clarens am Genfer See.

Sergey Dogadin, Violine
Valery Gergiev , Dirigent

Programm
CLAUDE DEBUSSY
«Prélude à l'après-midi d'un faune»

PJOTR ILJITSCH TSCHAIKOWSKI
Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35
Symphonie Nr. 6 h-Moll op. 74 «Pathétique»

Der Sieger, Sergey Dogadin, des legendären Tschaikowski-Wettbewerbs stellt sich in Grafenegg vor. Es wird Tschaikowskis Violinkonzert interpretiert, mit dem der Komponist sich von Selbstzweifeln kuriert hat – getragen durch die beschwingte Stimmung seines Aufenthalts in Clarens am Genfer See. Valery Gergiev und das Mariinsky Orchester werden den Preisträger begleiten und sich im Anschluss für Tschaikowskis 6. Symphonie, die «Pathétique », mit dem berühmten melancholischen Schlusssatz ins Zeug werfen.


Vergangene Termine