Kunstausstellung

Marie Aly – Montamor


Die Installation der in Berlin lebenden Künstlerin Marie Aly siedelt sich vor einer Reihe von Bezugsfeldern an, die weniger auf einen historisch verankerten Kontext verweisen, sondern vielmehr von einer Umgebung sprechen, in der sich geschichtliche als auch materielle, gesellschaftliche, formale und populärkulturelle Fragestellungen begegnen. Die Wunderkammer, eine Inszenierung und begriffliche Ikone der Kulturgeschichte, stellt einen der zentralen Bezugsrahmen ihrer Präsentation in der Neuen Galerie in Innsbruck dar.

Die Räumlichkeiten der Galerie in der Hofburg, auf die Marie Aly anhand einer Reihe traditioneller Techniken wie Keramik, Malerei, Tapisserie und Zeichnung reagiert, zeigen sich weniger als eine heterotopische Parallelwelt, sondern vielmehr als intimer Ort zueinander in Beziehung stehender Geschichten, Fragmente, Abbilder und Objekte. (Gregor Neuerer)


Vergangene Termine