Adventmarkt

Mariazeller Advent


Willkommen beim Mariazeller Advent

Beliebtes und Bewährtes aus der romantischen Lebkuchenstadt und viele neue Attraktionen erwarten auch heuer wieder die Besucher in der Vorweihnachtszeit.

„Alle Jahre wieder…“ – so klingt die Tradition in Österreich, wenn Weihnachten naht. Unzählige Stammgäste und viele neue Besucherinnen und Besucher werden auch heuer wieder durch das attraktive Angebot, das einmalige Ambiente und die stimmungsvolle Inszenierung angelockt.

Vom 26. November bis 20. Dezember 2015 hat der Mariazeller Advent wieder an jedem Adventwochenende von Donnerstag bis Sonntag, sowie am Montag, dem 7. und Dienstag, dem 8. Dezember geöffnet. Unter dem Motto "Auf Advent zuwischaun" werden heuer bereits ein Wochenende zuvor - von Freitag nachmittag, 20. bis Sonntag, 22. November 2015 die Adventstände geöffnet. Hier kann man bei den letzten Vorbereitungsarbeiten zusehen: beim Binden des großen Adventkranzes am Hauptplatz, beim Belegen des Lebkuchenhauses im Raiffeisensaal uvm.

„Ihr Kinderlein kommet…“ – zum größten Adventprogramm für Groß und Klein. In der Adventbastelstube werden an fünf Stationen unter kundiger Anleitung kleine Weihnachtsgeschenke gebastelt, beim Engerlpostamt können die Kleinsten ihre größten Wünsche dem Christkind verraten. Große Kinderaugen werden auch heuer das riesige Lebkuchenhaus bestaunen und die 24 Kerzen am gigantischen Adventkranz am Hauptplatz bewundern. Die lebende Krippe zeigt Stadtkindern Ochs und Esel, Schaf und Kuh „life“ und führt zurück zum Grund des Weihnachtsfestes: Die leere Krippe symbolisiert unser Warten auf das Christkind.

„Es wird schon glei dumpa…“ – und in der Dämmerung beginnt der kleine Ort in dunklen Winternächten richtig zu strahlen. Laternenwanderungen um den Ort (Dauer ca. 1,5 Stunde), Lichterlumzüge und wärmende Feuerstellen verzaubern kalte Dezembernächte. Eine wunderschöne Weihnachtsbeleuchtung, erhellt die Straßen des geschmückten Ortes. Traditionelles Kunsthandwerk und Mariazeller Spezialitäten werden an den 100 dekorierten Marktständen am Adventmarkt und in den erleuchteten Geschäften rund um den Hauptplatz angeboten. Bei einem Bummel durch den Ort trifft man auf den Steirischen Brauchtumspfad in der Wiener Straße und gelangt zur Schauproduktion von Mariazeller Keramik in asiatischer Raku-Brand Technik.

„Kling, Glöckchen, klingelingeling…“ – so klingen die kleinen Silberglocken und die goldenen Schellen am Zaumzeug der Pferde vor den Schlitten. Im „Büro für Weihnachtslieder“ kann man Klänge seiner Kindheit wieder entdecken und Texte für zu Hause mitnehmen. Große Konzerte und kleine Andachten, Liederabende und Lesungen und eine große Palette an unterschiedlichster Unterhaltung füllt das Angebot für die Abende. Die Klänge von Weihnachtsliedern schweben über dem Mariazeller Hauptplatz und begleiten beim Rundgang, beim Shoppen und Staunen und machen fröhlich.

„Stille Nacht, heilige Nacht…“ – Erinnerungen sammeln und Erholung finden stehen bei einem Besuch beim Mariazeller Advent im Vordergrund. Besinnliche Stunden und romantische Eindrücke der Vorfreude auf Weihnachten, sind die besten Dinge zum Mitnehmen.


Vergangene Termine