Jazz · World Music

Maria Joao


Die elektrifizierende Bühnenpräsenz von Maria João fesselte das Publikum von der ersten bis zur letzten Minute. Ihr gewaltiger Stimmumfang von ganz tief bis ganz hoch und ihre schier unbegrenzte Improvisationsfähigkeit machen sie einfach unverwechselbar. ... Abwechselnd klang ihre Stimme wie die einer arabischen Sängerin, dann wieder wie ein alter Candomblé-Priester – eine schlichtweg atemberaubende Performance. (Rolling Stone Brasil, D, 2012)

Es ist schwer, die Sängerin Maria João in eine musikalische Schublade zu stecken. Schon alleine deshalb, weil sie mit jedem ihrer Alben künstlerisches Neuland beschreitet. Avantgarde, moderner Jazz, lateinamerikanische Musik, portugiesische Folklore - Maria João bedient sich der unterschiedlichsten Genres und macht sich diese durch ihre unverwechselbare Art der Interpretation zu eigen.

OGRE ist der letzte Streich der weltbekannten portugiesischen Vokalakrobatin: Ein Hybrid aus Jazz und Elektronik, mit dem Maria João sämtliche musikaliasche Genregrenzen hinter sich lässt. Hier mischen sich portugiesische, afrikanische, brasilianische und sogar japanische Einflüsse ganz selbstverständlich und messerscharf mit zeitgenössischer Komposition, Jazz und Elektronik, in verschiedenen Stilen und Sprachen, ohne Barrieren und strenge Zuordnungen.

Maria Joao: vocals
André Farinha: fender rhodes, synthesizer
Joel Silva: drums


Vergangene Termine