Pop / Rock

Maria Bill singt Piaf und Brel



Maria Bill - Gesang
Michael Hornek - Klavier
Krzysztof Dobrek - Akkordeon

„Ich bereue nichts!“ Genau wie einst Edith Piaf hat auch Maria Bill nichts zu bereuen. Durch ihre sensationelle Darstellung des „Spatzen von Paris“ wird die Chanson-Legende in ihrer ganzen Intensität und Tragik ungeheuer präsent: vom Aufstieg aus der Gosse bis zum Welterfolg und der ewigen Sehnsucht nach Liebe. Schwarz gekleidet, mit großen Augen, roten Lippen und rauchiger Stimme, die immer ein bisschen verzweifelt klingt...

Nach dem überwältigenden Erfolg wagte sich die Bill an ein weiteres Urgestein des französischen Chansons: Jacques Brel. Und so betritt sie als junger, schmächtiger Mann die Bühne: in schwarzer Nadelstreifenhose und mit Strubbelhaar, innerlich brennend für jedes einzelne Lied!

Im Kurhaus Semmering werden zwei Legenden von Maria Bill auf altbekannte und doch ganz neue Weise stimmgewaltig zum Leben erweckt: Piaf und Brel!