Pop / Rock · Jazz

Maria Bill singt Edith Piaf und Jacques Brel


Stiftung Mozarteum Salzburg

5020 Salzburg, Schwarzstraße 26

Fr., 30.10.2020

19:30
Corona-Virus: Ab 29. Mai sind Veranstaltungen bis 100 Personen wieder erlaubt. Ab 1. Juli bis 250 Personen, ab 1. August für 500 bis 1.000 Personen. Sicherheitsregeln gelten weiterhin.

Maria Bill verbindet ihr Temperament, ihre Komödiantik und ihre Intensität mit drei Dingen, die sie nie missen möchte: mit Liebe, Humor und Musik!

In kurzen Szenen und bekannten Chansons wird das Leben der Edith Piaf erzählt, von ihrem Aufstieg bis zu ihren ersten Erfolgen, ihrem Triumph in Amerika, ihrer Sehnsucht nach Liebe und ihrer Erfüllung in der Musik.

Jacques Brel: "Sein Anzug schnürt ihn ein wie die Angst vor dem Tod. Er singt vom Erinnern, vom Begehren, vom Wiedersehen, vom Träumen und sich verlieren."

Musiker: Aljosha Biz/Violine, Andrew Hannan/Piano, Krzysztof Dobrek/Akkordeon, Gerald F. Preinfalk/Klarinette, Bassklarinette, Saxophon, Achim Tang/Bass