Pop / Rock · Jazz

Maria Bill singt Edith Piaf


Durch Maria Bill wird die 1963 verstorbene Chanson-Legende nicht nur musikalisch, sondern auch darstellerisch in ihrer ganzen persönlichen Intensität und Tragik ungeheuer präsent: vom Aufstieg aus der Gosse bis zum Erfolg, dem Triumph in den USA – und der ewigen Sehnsucht nach Liebe.

Edith Piaf, der Spatz von Paris, ist so etwas wie die große Schwester. Sie blieb als Figur und mit ihren Liedern seit über 30 Jahren treu an der Seite von Maria Bill, begleitete sie in Konzertsäle und auf Theaterbühnen. Obwohl die Schweizer Sängerin Wert auf eine hörbar eigene Interpretation der Lieder legt, gleicht sie der Französin doch in der Leidenschaftlichkeit, im unermüdlichen Brennen für die Musik und das Publikum. Schwarz gekleidet, leuchtend rot geschminkten Lippen und eine rauchige, gefühlsintensive Stimme: „Padam, Padam“.

So kennt das Publikum die zierliche, vor Energie vibrierende Bill, dankt es ihr und möchte die Lieder mit nach Hause nehmen. Aber: Die CD „Maria Bill singt Edith Piaf“, ein Live-Mitschnitt aus dem Jahr 1997 ist mittlerweile vergriffen.

Als sich nun am 10.10. 2013 der Todestag von Edith Piaf zum 50. Mal jährte, beschloss die Bill, ein Studio zu mieten und eine CD von A bis Z , Design inklusive, in kleiner Auflage, nur 1000 Stück, selbst zu produzieren: „Mir zur Freude und als Hommage an die Piaf,“ sagt sie. „Es ist so beglückend, wenn man seine Ideen auch umsetzt“.

Die CD „ Bill singt Piaf“ liegt nun neu auf, das Outfit ist ein sattes Schwarz, aus dem das Gesicht der Maria Bill als Piaf und Szenen aus der Bühnenproduktion auftauchen. In diesem Stil ist auch das eingelegte , bebilderte Heft mit den Liedtexten gehalten. Man kann sie nun wieder hören, die vertrauten Chansons wie „La vie en rose“ und „Milord“ in der speziellen Bill-Färbung. Doch im Laufe der Jahre hat sich das Programm immer wieder gewandelt, einige Lieder wurden durch neu entdeckte ersetzt wie „Le ballet des coeurs“, „Dans ma rue“, „J'm' en fous pas mal“, „Mon légionnaire“ und so blieb das Programm lebendig. Auch das lässt sich in der CD nachvollziehen und nachhören, in neuen Arrangements und zum Teil in neuer Besetzung.(Vertrieb Hoanzl)

Maria Bill: "Edith Piaf ist eine Frau, die leidenschaftlich und verschwenderisch gelebt und geliebt hat, immer auf der Suche nach Liebe und Anerkennung. Es ist mir ein Herzensanliegen, ihre Geschichte lebendig zu erhalten und ins Heute zu tragen. Die Geschichte dieser kleinen, großen, unvergesslichen Künstlerin und Frau." (Pressetext)


Vergangene Termine