Theater

Makemake Produktionen - Von den wilden Frauen


Das radikal-poetische Stück „Von den wilden Frauen“ nach dem gleichnamigen Buch von Martin Auer thematisiert Brutalität und sozialen Rückhalt des Zusammenlebens anhand der alpenländischen Mythen rund um das Frauenvolk der Saligen.

Die Saliger leben nach eigenen Gesetzen, ohne Tausch-, Schenk- und Geldwirtschaft. Sie kämpfen für Freiheit und bestehen auf dem, was man nehmen, fordern und erwarten kann, ohne dabei andere einzuschränken. Sie schaffen einen utopischen Ort der Chancengleichheit. makemake produktionen verbindet eine rohe Bühnenästhetik mit wilder Körperlichkeit und intensiven Kompositionen von Clara Luzia.

STELLA* 18 Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum, sowohl für „Herausragende Produktion für Kinder“ als auch für „Beste Musik“
Konzept, Idee: makemake produktionen
Regie: Sara Ostertag
Komposition, Musik: Clara Luzia, Catharina Priemer-Humpel
Spiel, Tanz, Choreografie: Michèle Rohrbach, Martina Rösler, Steffie Wieser
Spiel, Gesang: Richard Klein (Tenor)

Ab 9 Jahren


Vergangene Termine