Kunstausstellung

Maja Ettinger–Cecic: Reisende – Angst vor der Tiefe


Installation, geschriebenes Wort, Skulptur und Malerei. Eine Auseinandersetzung mit Ängsten und Sehnsüchten, die uns bei der Konfrontation mit Neuem und Unbekannten erfüllen.

Sind wir die BetrachterInnen oder werden wir betrachtet? Text-Beispiele der Konfrontation mit Unbekannten – Ängste und wie man damit umgegangen ist und umzugehen hat.

Mariahilf ist ein offener, durch drei riesige flussähnliche Straßen durchzogener und nicht beschränkter Bezirk. Tausende kommen täglich. Es sind Kurzreisende. Im Bezirk funktioniert das Zusammensein mit vielen „Zugerasten“ und relativ wenigen „Alteingesessenen“ oft sehr gut, aber nicht immer. Ziel der Ausstellung ist es, dieses miteinander zu intensivieren, zu vertiefen, bunter und vielleicht ein bisschen verständlicher zu machen.

Angst vor Unbekannten, die in uns allen schlummern als eine Chance für neue Entdeckungen und nicht als Ausgrenzung zu begreifen.

Mit der Teilnahme an der Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, die im Rahmen der Veranstaltung entstehen, zu.


Vergangene Termine