Theater

Märzengrund von Felix Mitterer


Ein Bauernsohn geht ins Gebirge und kehrt 40 Jahre nicht in die Zivilisation zurück. Was steckt hinter einer solchen Entscheidung? Wie sieht sein Leben aus, geprägt von Einsamkeit und der Erbarmungslosigkeit der Natur? Können die Menschen aus dem Dorf seinen Entschluss nachvollziehen? Und muss man es denn nachvollziehen können, wenn dies der einzige Ort war, an dem er sein Glück und seinen Frieden finden konnte? Das neue Stück "Märzengrund" von Felix Mitterer, das er eigens für den stummer schrei schrieb, erzählt die wahre Geschichte eines Zillertalers, der Gesellschaftszwang und Traditionen hinter sich ließ, um in der Natur sein eigenes, glückliches Leben zu führen.


Vergangene Termine