Theater

Märzengrund


Felix Mitterer erzählt die wahre Geschichte eines Mannes, der sich in der Welt nicht zurechtfinden konnte und darum seinen ganz eigenen Lebensweg eingeschlagen hat.

“Märzengrund”
von Felix Mitterer
Regie: Josef Newerkla

Ein Bauernsohn geht ins Gebirge und kehrt 40 Jahre nicht in die Zivilisation zurück. Was steckt hinter einer solchen Entscheidung? Wie sieht sein Leben aus, geprägt von Einsamkeit und der Erbarmungslosigkeit der Natur? Können die Leute aus dem Dorf seinen Entschuss nachvollziehen? Müssen die Menschen es denn überhaupt nachvollziehen?
Felix Mitterer erzählt die wahre Geschichte eines Mannes, der sich in der Welt nicht zurechtfinden konnte und darum seinen ganz eigenen Lebensweg eingeschlagen hat.

Das Stück von Österreichs beliebtestem Dramatiker ist dem Leben eines Mannes gewidmet, der sich in der immer moderner werdenden Welt nicht zurechtfinden konnte. Seinen Frieden fand er stattdessen in der Einsamkeit und in der Natur. Felix Mitterer gelingt mit „Märzengrund“ das Porträt von einem, der seinen eigenen Weg gegangen ist

Mit Roswitha Alt-Polland, Sophie Ehweiner, Friederike Haas, Christa Lang, Barbara Ruff, Julia Schießwohl, Harald Hohenecker, David Köppl, Helfried Köppl, Roland Ortner, Martin Ruff, Christian Steinmetz, Christoph Stich und Thomas Sulak.


Vergangene Termine