Theater

Männerabend


Wenn das Individuum auf Gruppenzwang trifft und patriarchale Überpräsenz den Ton angibt, ist der Abend meist gespickt von Bierflaschen und Machosprüchen. Doch unter dem gesellschaftlichen Habitus steckt dann doch irgendwie der oft erwähnte weiche Kern.

Denn wenn Männerfreundschaften auf Beziehungsprobleme treffen und Problemlösungen mit Worten anstatt Alkohol erarbeitet werden, verändern sich nicht nur die einzelnen Persönlichkeiten. Das Konstrukt "Männlichkeit" wird von jenen angezweifelt, die sich ihm verpflichtet fühlen.

Kurz gesagt: Drei Männer. Ein Abend.

Von und mit: Lukas Michelitsch, Robert Reichel und David Reinisch


Vergangene Termine