Jazz

Madeleine Peyroux


Madeleine Peyroux gehört zur Spitze jener Sängerinnen, die erfolgreich die Genres Folk, Singer-Songwriter und Jazz-Ballade verschmelzen. Jetzt lädt sie den Hörer ihres neuen Albums in einen "Blauen Raum", in dem eine ganz besondere Atmosphäre herrscht. Vielleicht ist dieser Raum eine Cocktail Bar? Die lässig-melancholischen Klänge, die ihr Star-Produzent Larry Klein auf den Leib schneiderte, passen auf jeden Fall hervorragend zu einem stilvollen Drink nach Sundown. Oder bedeutet "Blue" einmal mehr "traurig"? Peyroux's bluesgeschwängerte Vocals und die Song-Klassiker aus der Feder von Randy Newman, Leonard Cohen, Buddy Holly u. a. legen diese Vermutung nah.

Eines allerdings steht fest: die Sängerin mit der einzigartigen Stimme, die es schaffte von der Pariser Straßenmusikantin zum Weltstar aufzusteigen, legt hier einen modernen Albumklassiker vor. Inspiration für die besondere Mischung aus Jazz, Blues und Country-Nostalgie war das legendäre Album "Modern Sounds Of Country And Western Music" von Ray Charles. Allerdings leiht sich Peyroux von diesem Meilenstein lediglich die Stimmung und unsterbliche Songs wie "Bye Bye Love" und "I Can"t Stop Loving You", prägt aber allem ihren ganz eigenen Stempel auf. Hereingetreten also in Madeleine Peyroux" "Blue Room"! (Pressetext)

Madeleine Peyroux: vocals
Jon Herington: guitar
Barak Mori: bass


Vergangene Termine