Theater

Madame Thérèse


Blaise Cendrar’s letzter Roman „Madame Thérèse“ führt uns in die halb kriminelle Pariser Unterwelt Anfang der 50 iger Jahre, einer Zeit der gesellschaftlichen, politischen und sexuellen Massenbefreiung.

Cendrar lässt uns teilhaben, am Leben des Fremdenlegionärs „Karacho“ und dem ausschweifenden Leben von Madame Thérèse, an den Schauplätzen der Pariser Halbwelt der Theater, der Cafés, der Hurenhäuser, Polizeistationen und Spelunken im Nachkriegs-Paris.

Der zentrale Charakter in „The End of the World“, so der englische Titel des Romans, ist Madame Thérèse – einst Rivalin von Sarah Bernhard – die sich mit 70 in eine leidenschaftliche Affäre mit dem Deserteur Karacho stürzt (Cendrars selbst war Jahre in der Fremdenlegion) und uns mit immer farbenprächtigeren, kühneren Darstellungen ins Milieu der Demi-Monde und ihrer pittoresken Abenteuer hineinzieht. In die Welt der Schwarzhändler, Schieber, dubiosen Aristokraten, Theaterfreaks, obskuren sexuellen Außenseitern und einen alles überschattenden nie aufgeklärten Mord.

Mit: Monica ARNÓ als MADAME THÉRÈSE

Regie und Dramatisierung : Reinhard HAUSER


Vergangene Termine