Tanz

Madama Butterfly


Ein Schmetterling ist ein wunderschönes Wesen, das unbeschwert durch die Lüfte flattert. Ein solch zauberhaftes Geschöpf ist Cio-Cio-San, genannt Butterfly. Kein Wunder also, dass sich der amerikanische Marineleutnant Pinkerton sofort zu der jungen Frau hingezogen fühlt und sie heiratet.

Drei Jahre später. Cio-Cio-San wartet sehnsüchtig auf die Rückkehr ihres geliebten Ehemanns. Doch Pinkerton empfand nie tiefe Liebe für sie. Als er schließlich kommt, Cio-Cio-San jedoch nicht aufsucht, und sie zudem noch auf seine amerikanische Ehefrau trifft, wird ihr bewusst, dass sie für ihn nur eine Trophäe war – ein schöner Schmetterling, den er auf ein Brett spießte.

Nach dem großen Erfolg mit Carmen widmet sich Enrique Gasa Valga einer weiteren faszinierenden Frauenfigur, die durch eine Oper Berühmtheit erlangt hat. Zentral ist für ihn die Konfrontation zwischen den beiden Welten der Protagonisten, die sich auch in der Musik ausdrückt. So werden traditionelle japanische Taiko-Trommeln die Tänzer begleiten und Elemente des Butoh-Tanzes in die Choreographie Eingang finden. Für die Rolle der Cio-Cio-San ist es gelungen, einen echten Star an das Tiroler Landestheater zu holen: Sue Jin Kang, die zahlreiche berühmte Choreographen mit ihrer außergewöhnlichen Perfektion und Schönheit inspiriert hat. Sie ist Erste Solistin des Stuttgarter Balletts und trägt den raren Titel „Kammertänzerin des Staatstheaters Stuttgart“.

Tanzstück von Enrique Gasa Valga nach Motiven der gleichnamigen Oper von Giacomo Puccini. Libretto von Enrique Gasa Valga und Katajun Peer-Diamond . Musik von Giacomo Puccini, traditionelle japanische Musik u. a.

Uraufführung

Choreographie & Inszenierung Enrique Gasa Valga
Bühne Helfried Lauckner
Kostüme Eva Praxmarer
Libretto Katajun Peer-Diamond & Enrique Gasa Valga


Vergangene Termine