Pop / Rock

Mac Demarco


Mac Demarco macht keine Musik, die man lang erklären muss. Er schreibt Songs von der Sorte, bei der es ziemlich geradlinig zugeht. Die Gitarren klirren hübsch, das Tempo ist gemächlich, die Stimmen entspannt und seine Themen sind gar nicht so überraschend. Man muss sich nicht lang umsehen, um zu verstehen, warum dieser 23-Jährige mit Zahnlücke und Schlabberkappe gerade der Mann der Stunde sein soll.

Alles an ihm wirkt ungekünstelt, er führt keinen weirden Blog, verwendet keine obskuren Synths und zitiert auch keine Schriftsteller oder Wissenschaftler. Er ist als Middle Class Kid in Kanada aufgewachsen, hat Fußball gespielt, hat ein angenehmes, grundsympathisches Lachen und ein fast schon erschreckend normales Gesicht. Und natürlich sind seine Songs sehr, sehr gut.

The Gap über Mac DeMarcos "Salad Days"


Vergangene Termine