Theater

Lysistrata - Sexstreik für den Frieden


"Lysistrata“ ist eine der bekanntesten Komödien des griechischen Dichters Aristophanes. Die Handlung spielt während des peloponnesischen Krieges (431-404 v. Chr.) in Athen. Die Komödie gilt als Plädoyer gegen den Krieg und hat nichts von ihrer Aktualität verloren.

Athen um 411 v. Chr. Schon seit 20 Jahren herrscht Krieg zwischen Athen und Sparta. Die Frauen Athens haben es satt, ihre Männer und Söhne auf dem Schlachtfeld zu verlieren – aber was tun? Unter der Führung der Athenerin Lysistrata schmieden sie einen ungewöhnlichen Plan. Gemeinsam mit gleichgesinnten Frauen aus Sparta schwören sie, so lange in den Sexstreik zu treten, bis sich die Männer dazu bereit erklären, Frieden zu schließen. Sie ziehen sich auf die Akropolis zurück, beschlagnahmen die Kriegskasse und verbarrikadieren sich dort.


Vergangene Termine