Pop / Rock

Lydia Lunch


Sie gilt als eine der einflussreichsten Künstlerinnen der letzten 20 Jahre. Ihr Werk umfasst neben Musik auch Bücher, unzählige Film und Videoarbeiten, Fotografie und Lyrik.

Lydia Lunch war 1978 mit ihrer Band Teenage Jesus and the Jerks eine der zentralen Figuren der New Yorker Art Punk und No Wave -Szene. Durch ihre provokanten Solo-Performances wurde sie zu einer Ikone dieser Ära. Ihre Politik war die der Transgression: Ob als Sängerin, Poetin - einer frühen Form der Slam Poetry - oder Schauspielerin, Lunch setzte ihren Körper als Waffe ein. Konfrontation statt Subversion.

Im Laufe ihrer stets produktiven, und selten bis nie aus dem Untergrund heraustetenden Karriere arbeitete sie mit Künstlern wie Henry Rollins, Nick Cave, Einstürzenden Neubauten oder Swans zusammen. Mit ihren Langzeit-Weggefährten Terry Edwards, James Johnston and Ian White, allesamt Mitglieder der Ausnahmeband Gallon Drunk nahm sie 2009 das Album „Big Sexy Noise“ auf.


Vergangene Termine